Archiv der Kategorie: Finanzierung

Herr Ahrens

In den letzten Tagen habe ich weiter an meiner natürlich ;-) nahezu perfekten Excel-Tabelle gefeilt. Die rechnet mir nun genau die zu erwartende monatliche Belastung aus unter Berücksichtigung der geplanten Darlehen. Mh, wenn ich mir das so ansehe, sieht es mit meiner Heim-Automation wohl erstmal schlecht aus…

Die letzten Infos habe ich bei Herrn Ahrens (Freie Hypo, Kiel) erfragt, der uns seit September in allen Fragen und Belangen der Baufinanzierung unterstützt – wirklich sehr zu empfehlen!

Dammann live – die Zweite

Die Entscheidungsmatrix für die Bauträgerwahl hatte sich auf drei Anbeiter verkürzt, wovon das Angebot des einen (Typ schleimiger Autoverkäufer) nicht wirklich überzeugte und sich der andere durch Inkompetenz in der Angebotsphase aus dem Rennen schoss.

Somit blieb und bleibt Herr Dammann, der bis jetzt einen guten Eindruck gemacht hat, sowohl persönlich, als auch fachlich. Das Auftreten konnten wir bisher als sehr professionell einschätzen und Herr Dammann ist mit seinen Entwürfen bereits sehr in Vorleistung gegangen, eine Aquise-Leistung, die man bei anderen nicht mal erahnen konnte. Hier scheint man sich um seine Kunden zu kümmern. Die Chemie stimmt auch, was wir bei so einem Projekt auch nicht unterschätzen wollen. Ich denke insgeheim, dass Yvonne ausschließlich danach entscheidet – das nennt man dann Weibliche Intuition.

Also treffen wir uns heute zu weiteren klärenden Gesprächen. Der Grundriss hat sich übrigens seit Oktober wieder einige Male geändert und wir haben nun doch unsere Dachterasse mit Pultdach.

Am Abend stellen wir dann fest, dass wir einiges schlauer sind, einiges näher am Bauvertrag, aber auch einige Posten identifiziert haben, die wir noch nicht in unserer Excel-Tabelle hatten. Ein Update ist fällig.

Notartermin

Heute ist es also soweit, wir haben Notartermin für den Grundstückskauf im Hühnerland. 16:30 treten wir also bei Herrn Neumann in Kronshagen an und werden von der Reno-Gehilfin (so heißt das ja wohl) auf dem Flur platziert. Wenig später trifft auch Herr Hilscher vom Bauamt ein, bevollmächtigt von der Gemeinde Kronshagen als Verkäuferin, wie es im Kaufvertrag heißt.

Den habe ich mir vorher mit meinem Vater nochmal genau durchgelesen und letzte Zweifel bereinigt. Der Notar ist ein Scherzbold und Herr Hilscher hört die Gags wahrscheinlich schon zum 385. Mal, aber Herr Neumann will uns eben das trockene Rechtsdeutsch gut verständlich machen und nachdem mir auch versichert wird, dass das Grundstück auf Bombenfreiheit untersucht wurde, hebe ich auch nicht an, auf Konterminationsfreiheit zu drängen.

Etwa 90 Minuten später stehen Wonny und ich wieder auf der Straße und beglückwünschen uns gegenseitig als Großgrundbesitzer. Naja, groß vielleicht nicht, aber von den 510 Millionen Quadratkilometern der Erdoberfläche gehören uns nun immerhin 0,0000000001%. Da noch etwas unklar ist, wann wir nun auch ein Haus drauf setzen, nehmen wir derzeit noch Vorschläge entgegen, was wir mit den 631 Quadratmetern anstellen. Wir dachten so an Kartoffeln anpflanzen oder Zeltplatz eröffnen.