BAFA-Förderung dauert wohl noch

Das bringen 3, 4 oder 5 Kollektoren

Haben heute ein Schreiben vom BAFA bekommen, dass sie unseren Antrag auf Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien erhalten haben (war ja auch ein Einwurf-Einschreiben), dass aber derzeit ein derart großes Interesse an dem Förderprogramm in der Öffentlichkeit herrsche (geht ja auch um etwas Geld), dass die abschließende Prüfung des Antrags sich leider noch etwas verzögern wird. Wir sollten doch bitte von mündlichen oder schriftlichen Anfragen absehen (damit die Beamten in Ruhe arbeiten können) – nach dem Motto Rufen Sie nicht an, wir rufen Sie an!

Details zur Förderung erhält man auf der Website vom BAFA. Hier mal ein paar Angaben zur Verwirrung. Davon ausgehend, dass wir Solarkollektoren für Heizungsunterstützung und Wärmepumpe verbaut haben, ergeben sich verschiedenste Verwirrmöglichkeiten zwischen von Basis-, Bonus- und Innovationsförderung, sowie Kombinationsbonus, Effizienzbonus und anderen Boni.

Grundsätzlich beträgt die Basisförderung für Neubauten 78,75 €/m² Kollektorfläche, wenn man mind. 9m² Kollektorfläche aufweisen kann (bei Flächenkollektoren, bei Röhrenkollektoren 7m²). Falls man weniger als 9m² hat (so wie wir, nämlich 3 x 2,37m² = 7,1m²), erhält man nur 45€/m², aber mindestens 307,50€. Dann gibt es aber keinen Effizienzbonus, der sonst nochmal so hoch wie die Basisförderung ausfallen könnte. Die Innovationsförderung dürfte für die meisten relativ uninteressant sein, da man hier mindestens 20m² Kollektorfläche braucht. Wenn man allerdings sein komplettes Dach zupflastert, bekommt man 157,50€/m².

Bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe gibt es 3,75€/m² Wohnfläche für eine Jahresarbeitszahl (JAZ) von mindestens 3,5; bei Erdwärmepumpen sogar das Doppelte ab einer JAZ von 4,0. Es gibt jeweils nochmal das Doppelte, wenn die JAZ mindestens 4,7 beträgt (Innovationsförderung). Wäre schön, einem wäre das vorher gesagt worden, wenn es darum geht, die Größe der Wärmepumpe zu bestimmen. Der Mehrpreis würde sich relativieren. Den vollen Effizienzbonus gibt es auch hier, wenn die Gebäudehülle den EnEV-Standard um mindestens 45% unterschreitet – kein Problem.

Zudem gibt es noch den Kombinationsbonus in Höhe von 750€, den man bei der Wärmepumpen-Förderung ansetzen kann, wenn man auch Solar hat oder umgekehrt. Dann gibt es für Solar bzw. Wärmepumpe aber keinen anderen Bonus mehr. Letztlich kann man sich noch einen Umwälzpumpenbonus von 200€ einstreichen.

Natürlich hatte ich mir vor Zeiten mal einen kleinen Rechner gebaut, der mir die erwartete Förderung ausspuckt und ich habe mal mehrere Szenarien verglichen, da man recht schnell darauf kommt, dass ein zusätzlicher Kollektor nach meiner Rechnung locker 1.000€ mehr Fördergeld bringt und insofern quasi kostenlos wäre. Auch das hätte man gerne vorher durchrechnen können. Ärgerlich! Auf meine Anfrage bei Dammann-Haus, ob ein vierter Kollektor noch unterzubringen sei, meinte Herr Garbers, dass man seiner Meinung nach nur einen Effiziensboni erhalte. Der BAFA-Übersicht entnehmen kann man das nicht, finde ich. Ich lasse mich gerne überzeugen. Wer hat die Förderung schon erhalten?

Tipp des Tages: Anzahl der Solar-Kollektoren und Größe der Wärmepumpe (JAZ) nach BAFA-Förderung planen!

Download BAFA-Rechner.xls

6 Gedanken zu „BAFA-Förderung dauert wohl noch

  1. Hallo Thommy,

    ich habe mir die Excel-Kalkulation mal angeschaut und kann nicht so recht nachvollziehen, was die Zeile MAX sein soll, denn Kombi und Effizienz schliessen sich ja aus. Insofern wären Szenario B + C falsch.

    Weiterhin ist ja für die steigende Kollektorfläche auch entsprechend ein Mindestpufferspeicher je qm notwendig.

    Nach Fußnote 5 der BAFA-Förderungsübersicht wird der Umwälzpumpenbonus auch nur in Verbindung mit Heizkörpern mit Thermostatventilen gewährt (bedeutet evtl. Mehraufwand, je nach Ausstattung)

    Interessant scheint mir daher, was der Mehrpreis für

    – Mehr Kollektoren
    – Grösserer Pufferspeicher
    – Effizienzpumpe

    sein wird und was dann noch übrig bleibt

    Hast Du da auch schon reale Zahlen ?

  2. Hallo Torsten,

    genau, Kombinationsbonus und Effizienzboni schließen sich aus. Daher verwendet die Zeile das Maximum von beiden Optionen. Wenn also die 750€ Kombinationsbonus günstiger sind (A), werden diese angesetzt, wenn aber die beiden Effizienzboni mehr Kohle bringen, werden die verwednet (B und C).

    Richtig, der Pufferspeicher muss entsprechend groß sein, nämlich 40 bzw. 50 Liter pro m². Allerdings sollte das in der Regel kein Problem darstellen, oder? Unser Pufferspeicher hat eine Größe von 600 Litern.

    Das Wort ‚Heizkörper‘ sollte Dich nicht abschrecken. Unser Sanitärmann hat in dem Antrag den Punkt für die Umwälzpumpe mit angekreuzt, und wir haben bekanntlich Fußbodenheizung. Es geht hier nur darum, dass die Raumtemperatur effizient geregelt wird. Google mal nach Hydraulischer Abgleich! Den Umwälzpumpen-Bonus muss man übrigens bis Ende Juni 2010 einreichen…

    Reale Zahlen für Mehrpreise habe ich nicht, denn bei uns ist der Zug schon abgefahren. Ich wollte nur einen Anreiz geben für die Bauherren, die noch vor der Auswahl stehen. Die Excel-Liste war auch mehr für mich gemacht und berücksichtigt nicht alle Bedingungen, lässt sich aber natürlich leicht erweitern…

  3. Moin,

    danke für das Update, bei mir steht das auch in einiger Zeit an, auch wenn ich an der Ausstattung bis auf die Pumpe nichts mehr drehen kann.

    Das mit dem Pufferspeicher ist mir deswegen aufgefallen, da es bestimmte Wärmepumpen gibt, die nur für eine begrenzten Menge ausgelegt sind. In meinem Fall hat die Tecalor LWZ303SOL eben nur knapp über 5qm Kollektoren, mehr macht bei diesem Gerät wohl nach heutigem Stand auch keinen Sinn, denn der Pufferspeicher ist auf 200 Liter festgelegt.

    Weiterhin ist es dort so, dass man eine Effizienzpumpe einbauen kann, aber nicht ab Werk, soll heissen der Heizi bestellt diese zusätzlich und baut dann um. Da muss man dann froh sein, wenn man nicht noch draufzahlt ;-) Wir werden’s aber dennoch machen, denn letztlich tut das langfristig dem Stromverbrauch gut.

    Ich bin mal gespannt, wie lange das bei Euch mit der BAFA dauert, Einreichung bis Ende Juni könnte bei uns knapp werden angesichts unsers Theaters mit der Baugenehmigung…

  4. Hi Torsten! Vielen Dank auch für den Link zum Fördermittelrechern; der Kommentar war zunächst im Spam-Ordner gelandet. Sieht prima aus. Da hätte ich mir meinen Excel-Rechner ja sparen können ;-) Verglichen habe ich noch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.