60 kWh pro Tag

Ich habe nun mal angefangen, die Stromzähler-Stände aufzuschreiben. Wir haben seit gestern Mittag 12:30 bis heute morgen um 9:00 bereits 52(!) kWh verbraucht. In den verbleibenden Stunden kommen bestimmt auch noch mal acht zusammen, so dass ich derzeit von 60(!) kWh pro Tag ausgehen kann. Das wären hochgerechnet 1.800 kWh pro Monat und 21.600 kWh im Jahr. Ein Einfamilienhaus braucht sonst so um die 6.000  kWh würde ich sagen. Natürlich ist die Hochrechnung hinfällig, weil im Sommer die Wärmepumpe nicht so zieht, aber trotzdem, die 60 kWh über die letzten 24 Stunden sind real. Das sind über 300 Euro Stomkosten im Monat, hatte ich mir anders vorgestellt. Wir brauchen dringend Smart Metering, um festzustellen, wo der Strom hingeht. Von 23:30 bis 9:00 morgends lief allerdings im wesentlichen die Wärmepumpe, die in der Zeit 20 kWh verbraucht hat. Hochgerechnet auf einen Tag hieße das, die Wärmepumpe zieht 50 kWh am Tag (Außentemperatur heute morgen –3,6°C). Ouhuaha!

4 Gedanken zu „60 kWh pro Tag

  1. Zunächst einmal Glückwunsch zum 100sten Post in eurem Baublog :) – und dann so eine Story, dass ist wirklich übel. Hoffe Ihr findet heraus, woran der hohe Stromverbrauch eurer Heizung liegt.

    Was nutzt Ihr aktuell um den Stromverbrauch zu messen? Lediglich einen Zähler?

    Viel Erfolg beim Finden!

  2. Hallo Dammann-Bauer,
    ist denn 300 € wirklich so viel zu viel? Wir haben Winter und einige Tage wirklich TIEFE Temperaturen. Die WP geht wahrscheinlich in den Keller.

    Aufs Jahr darfst Du die Werte ja niemals hochrechnen!

    Wir haben im kalten Jan 09 215 € für Gas bezahlt + 70 € Strom = nicht viel weniger…

    Gruß
    Claas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.