Fast fertig

Heute waren die Dammänner – vorerst das letzte Mal –  da. Einige Punkte hatten wir noch auf dem Zettel. So wurde zum Beispiel die Carportschuppentür angepasst. Jetzt können wir den Schuppen abschließen. Keiner klaut mehr unsere Räder, und unsere Hasen (Michel und Ida wohnen zur Zeit im Schuppen) frieren sich nicht mehr die Ohren ab :-)

Außerdem wurde der Wäscheabwurf fertig gestellt. Die Schmutzwäsche landet jetzt nicht mehr auf dem Pufferspeicher sondern daneben. Das ist total prima, denn bisher musste ich immer halb draufkriechen, um die Sachen runter zu klauben. Eine Leiste aus der Holzverkleidung wurde getauscht, Türen wurden eingestellt, und noch so’n bisschen Kleckerkram.

Ein echtes Stück Arbeit stellte die Dunztabzugshaube dar, aber die Dammänner bewiesen sich mal wieder als echte Allrounder. Und Bennets Regal (soll über seinen Wickeltisch, ist aber zwei Zentimeter zu lang gewesen) haben sie mir auch zurecht gesägt. Ssssst. fertig. Mich und meine hutzelige Stichsäge hätte  das Ganze ordentlich Zeit und Nerven gekostet. So war’s ’ne schnelle und saubere Sache.

Die Jungs bekamen heute zwei prima Werbegeschenke von Dammann: Einen Big Jimmy Loader und einen Hebel-Bagger für die Sandkiste. Luca und Finn sind natürlich begeistert. Und die Kinder der Nachbarschaft werden ihren Eltern in den Ohren liegen, warum sie nicht auch mit Dammannn gebaut haben… ;-)

Das Einzige, das schief ging heute, war die neue Attika-Abdeckung. Der Dachdecker mit seinem Gehilfen war nochmal da und hat alles neu gemacht. Sah auch ganz gut aus und hörte sich auch alles recht schlüssig an. Nur fiel Thommy dann auf, dass das Gefälle der Abdeckung nicht zur Dachterrasse, sondern zur Aussenwand hin verläuft. Tja. Laut irgendeiner Norm ist das falsch. Und nun? Alles wieder runter reißen? Die haben heute den ganzen Tag da oben in Regen, Wind und Kälte gearbeitet, um das fertig zu kriegen. Wenn ich denen jetzt sagen “ Hej Jungs, könnt ihr alles nochmal machen“ dann springen die mir an die Gurgel. Morgen mal mit Garbers telefonieren. Mal sehen was der meint.

In Sachen Tiefbauer gibt es übrigens noch nichts Neues. Thommy hat heute den ganzen Tag versucht, ihn zu erreichen, aber ich vermute, dass er die Nummer kennt und vorsichtshalber nicht ran geht… Wir bleiben dran.

Ein Gedanke zu „Fast fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.