Wohnst Du schon oder schleppst Du noch?

Es ist Samstag, 31. Oktober, 7.00 Uhr. Wir sind wach und packen unsere Matratzen in Schutzhüllen. Die Jungs sind gestern schon zur Omi ausquartiert worden. Der letzte Kram landet in Kisten und Tüten, Thommy bringt Computer, DVD-Player, Cameras und ähnliches in den Passat.

Es ist 8.00 Uhr. Meine Eltern sind da. Mit Tante Sylvie. Die kriegt Bennet aufs Auge gedrückt. Meine Schwiegermama kommt mit Brötchen. Die Mamas wirbeln in der Küche. Thommy und ich packen und schleppen schon mal Sachen nach unten.

Es ist 9.00 Uhr. Schwiegerpapa kommt mit großem Laster aus seiner Firma. Noch kein Helfer in Sicht. Hm. Egal. Wir fangen an zu schleppen.

Es ist 9.15 Uhr. Wo seid Ihr alle?

Es ist 9.20 Uhr. Volker ist da.

Es ist 10.00 Uhr. Wir schleppen wie die Ameisen unser Hab und Gut in den LKW. Inzwischen sind wir ca. 12 Leute. Ich habe das Gefühl es wird überhaupt nicht weniger im Haus.

Es ist 12.00 Uhr. Wir waren zwischendurch 14 Leute zum Schleppen, aber die ersten müssen schon wieder los. Die erste Fuhre wird rüber gefahren. Das Ausladen macht fast schon Spaß. Wir sind genug Leute, um eine Kette zu machen.

Wir schleppen und schleppen. Es scheint kein Ende zu nehmen. Zwischendurch fährt sich der LKW fest. Zum Glück sind ja genug starke Menschen zum schieben da. Der LKW kommt frei, macht einen Satz und saust ca. einen Zentimeter an unserer Hausecke vorbei. Das wärs ja noch gewesen…

Um 15.30 Uhr ist alles im neuen Haus. Die lieben Helfer verabschieden sich. Milena und ich bauen Schränke zusammen.

Es ist 1.53 Uhr. Ich gehe ins Bett. Die erste Nacht im neuen Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.