Immer noch feucht

Luftentfeuchter - große Version
Luftentfeuchter - große Version

Nahezu nix hat die Heizaktion bisher gebracht. Parkettleger Knutzen hat heute nochmal ein Stück aus der Botenplatte gepickert: 3,6 CM-%.

Vom Industriebverband Klebstoffe e.V. gibt es unter klebstoffe.com das Merkblatt TKB-8 „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten“. Fundstück der Woche von Herrn Garbers. Dort steht „Beton trocknet infolge der größeren Dicke und des dichteren Gefüges deutlich langsamer als Zementestrich.“ – na toll. Weiter vorne steht: „Extrem lange Trockenzeiten (Jahre) bei unbeheizten Betonböden“ – wie „Jahre“?

Allerdings steht dort auch: „Für einige Untergrundarten liegen jedoch Hinweise für übliche Feuchtebereiche vor. Beton: 3,0 bis 3,5 CM-% für Stahlbeton (Kommentar zur DIN 18367)“. Das wäre ein Hoffnungsschimmer, wenn Knutzen sich darauf einlässt.

Irgendwie kennen alle immer nur Zementestrich und keiner kann was mit Dammanns Bodenplatte aus Beton anfangen. Dabei ist die bestimmt gut und doch eigentlich viel weniger feucht als so’n Estrich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.